Jana Brejchová

Ein Kaufmann verliert seine Waren. Die Freier seiner drei Töchter verlassen das gastfreundliche Haus. Mit Wünschen der Töchter erreicht er ein Schloss, wo er eine Rose bricht. Der Schlossherr, in ein Untier verwandelt, will ihn verschonen, wenn er eine Tochter freiwillig hergibt. Julia, die Jüngste, erkennt die Trauer des Vaters, geht ins Schloss, führt mit dem Untier trauliche Gespräche. Als Julie ihn in voller Gestalt sieht, ist er dem Tod geweiht. Julie kehrt zum Vater zurück. In der Todesstunde des Untiers ist sie an seiner Seite: Es wird als Prinz wieder geboren.

Mut für den Alltag

— Kadzý den odvahu

Schorm entwirft in seinem Spielfilmdebüt das Psychogramm eines Menschen, der allmählich beginnt, eigenständig zu denken und seine Existenz in Frage zu stellen.

Ein Kirchendiener gibt sich als Pfarrer aus und entwickelt eine segensreiche Tätigkeit in einer abgelegenen Gemeinde.

Absolventinnen einer Fachschule für Pflegepersonal begeben sich auf die Suche nach Möglichkeiten, wie sie sich einer von den Behörden zugeteilten Anstellung außerhalb Prags entziehen könnten.

Die Rückkehr der Märchenbraut

— Arabela se vrací aneb Rumburak králem Říše pohádek

Die Rückkehr der Märchenbraut (im tschechischen Original: Arabela se vrací) ist eine tschechische Fantasy-Kinderserie des Regisseurs Václav Vorlíček und des Drehbuchautors Miloš Macourek aus den Jahren 1990–1993. Die Serie ist die Fortsetzung der Serie Die Märchenbraut. Das Tschechoslowakische Fernsehen hat die Fortsetzung in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) produziert.