Studien zum Untergang des Abendlandes

D, 2010

Min.80

Studien zum Untergang des Abendlandes, der bei der Viennale seine Uraufführung erlebt, ist ein berauschendes, befreiendes Kino-Lied, ein «Musikfilm in 5 Teilen», eine kinematografische Komposition von höchster Abstraktion und Welthaltigkeit zugleich. Aufnahmen, gesammelt über mehr als 20 Jahre in verschiedenen Gegenden der Welt, in Ostafrika, in New York, im Ruhrgebiet, in Rimini, auf Gomera, in Hamburg. Industrielandschaften, Palmen, Hochhäuser, das Meer - aber die Auf­zählung und Beschreibung kann keine Ahnung geben, in welch filmisches Magma der Regisseur seine Welt verschmilzt, rhythmisiert, befeuert. In wenigen Sekunden blitzt mehr sogenannte Wirklichkeit auf, als anderswo in ein paar Stunden Film. Wyborny forever.

(Text: Viennale 2010)

  • Regie:Klaus Wyborny

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.