Summer in Ivye

USA, 2001

IndependentKurzfilm

Im Jahr 1994 besuchte die amerikanische Theaterregisseurin und Choreographin Tamar Rogoff mit ihrer Truppe das weißrussische Dorf Ivye, das bis vor dem Zweiten Weltkrieg hauptsächlich von Juden bewohnt war und aus dem ihre Vorfahren stammten. Mit Profis aus den USA und Litauen sowie Laiendarstellern aus dem Dorf stellte sie eine Aufführung, das Ivye Project, auf die Beine, das die weitgehend verdrängte Vergangenheit wieder auferstehen ließ und für alle Beteiligten zum unvergesslichen Theatererlebnis werden sollte.

Jüdische Filmwoche 2001

  • Schauspieler:Tamar Rogoff, Josef Levin, Sam E. Bloch, Zipporah Singer, Ariel Rogoff Heitler, David Rogow, Nona Rogow, Frank London

  • Regie:Tamar Rogoff, Daisy Wright

  • Kamera:Hanania Baer

  • Musik:Frank London

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.