Susi & Strolch

 USA 1955

Lady and the Tramp

Animation 73 min.
7.40
Susi & Strolch

Die selbstironische Lovestory zwischen Lady Susi und Tramp Strolch ist einfach ein Disney-Klassiker.

Wer das rührende Hundemärchen nur vom Fernsehen kennt, hat es noch nie richtig gesehen. Oder nur die Hälfte davon.
Das Drumherum ist auf der gängigen Videofassung, die das Breitwandformat auf Normalbild stutzt, nämlich
wegamputiert. Im Kino gibt's jetzt ein Wiedersehen mit Cockerhündin Susis Nase und was im Video sonst noch
abhanden kam. Da entdeckt man, wie wichtig und witzig Unwichtiges ist. Und, daß Susi nicht mit der linken
Fernsehecke spricht.

Disneys erster Animationsfilm in Cinemascope wird jetzt unter dem Vorwand der Digitalisierung aufgewärmt.
Erfreulicherweise in voller Leinwandbreite. Besser kläfft sich's auch mit Dolby nicht, die restaurierte Kopie wirkt wie
ein kurioser Anachronismus. Seidigweiche Bilder werden jetzt von eiskalten Tönen zerschnitten. Doch das überhört
man gern.

Die selbstironische Lovestory zwischen Lady Susi und Tramp
Strolch hat sowieso nur Schauwert. Der ist dafür zum
Mitjaulen schön. Viel Mondschein, die pittoreske
Gemächlichkeit eines Städtchens und tolles Getier. Als säße
man vor einem Brueghel-Bild. In jeder Ecke ein Wuffi, den
man sofort mit nach Hause nehmen möchte. Auch wenn man
den Film eh schon auswendig kennt: im Kino ist er eine
optische Sensation. Zur Not kann man sich ja mit den
Nachbarskindern tarnen.
(KURIER)

Details

Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske
Oliver Wallace
Ward Greene u.a.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken