Synecdoche, New York

 USA 2008
Drama 125 min.
7.40
Synecdoche, New York

Charlie Kaufman ("Being John Malkovich") zieht in seinem Regiedebüt alle Register seines skurrilen Könnens und zäumt das Leben eines New Yorker Regisseur als riesiges Theaterstück auf, bei dem bald keiner der Beteiligten mehr sicher ist, wer nun wen spielt.

Der New Yorker Theaterregisseur Caden Cotard hat gerade erfolgreich den "Tod eines Handlungsreisenden" inszeniert und bekämpft nun eine handfesten Daseins- und Ehekrise (Frau mit Tochter nach Berlin entschwunden), in dem er sein bisher größtes Budget und alle Ambition in sein neustes und bisher ehrgeizigstes Projekt steckt. In einem gewaltigen Lagerhaus baut Cotard eine Art zweites New York nach, lässt darin zahllose Schauspieler normale Bürger verkörpern und dichtet sich selbst die Hauptrolle nach Art seines Lebens auf den Leib. Das Riesenprojekt nimmt bald noch unglaublichere Dimensionen an und ist so verschachtelt, dass die Beteiligten selbst nicht mehr wissen, auf welcher Ebene sie sich gerade befinden: denn im nachgebauten New York gibt es selbstverständlich ebenfalls ein Lagerhaus, in dem eine weitere Nachbildung der Stadt zu finden ist - und so immer weiter ins Unendliche gespiegelt.
Jeder von uns lebt in seinem eigenen Theaterstück und "Synecdoche, New York" fängt alle kleinen und großen Tragödien oder Freuden im Leben eines durchschnittlichen Menschen über einen Zeitraum von 50 Jahren ein.

Details

Philip Seymour Hoffman, Michelle Williams, Samantha Morton u.a.
Charlie Kaufman
Jon Brion
Frederick Elmes
Charlie Kaufman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken