Technikutopien: Mensch und Automation

 
film.at poster

Die fortschreitende Modernisierung der Fertigungsprozesse war Voraussetzung für die enorme Steigerung der industriellen Produktion im 20. Jahrhundert.

Neben der Erhöhung der Stückzahlen stellte die Befreiung des Menschen von körperlich oder geistig eintöniger Arbeit eines der immer wieder hervorgehobenen Argumente für die Rationalisierung dar. Das Programm widmet sich diesem neuen Verhältnis von Mensch und Maschine und der Zukunftsvision vollautomatischer Betriebe. Es kombiniert Industriefilme aus den 1950-80er Jahren mit dokumentarischen und künstlerischen Filmen von Hugo Hermann und Richard Serra.

Einführung Florian Wüst

Programm:

Die offene Tür

Filminfos:

Rudolf Stölting [BMW AG]

1954

s/w

Länge: 11 min.

Stahl und Menschen

Filminfos:

Hugo Hermann

1957

s/w

Länge: 16 min.

Hand Catching Lead

Filminfos:

Richard Serra

1968

s/w

Länge: 4 min.

Mikrozeiten - Makromengen

Filminfos:

Karlheinz Graudenz [AEG-Telefunken AG]

1968

Farbe

Länge: 17 min.

Industrieroboter - Bausteine für die Fabrik der Zukunft

Filminfos:

[Siemens AG]

1985

Farbe

Länge: 17 min.

Reaktionen - Menschen in der Automation

Filminfos:

Erik Wernicke [Chemische Werke Hüls AG]

1961

Farbe

Länge: 12 min.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken