The Adventures of Iron Pussy

 Thailand 2003

Hua Jai Tor Ra Nong

90 min.
5.40
film.at poster

Einmal wollte auch Apichatpong Weerasethakul ganz konkreten Thai-Kult machen und inszenierte gemeinsam mit dem Künstler Michael Shaowanasai diesen Abenteuerfilm.

Apichatpong Weerasethakul spricht gern von seiner Liebe zum populären thailändischen Kino seiner Jugend - und von dessen Einfluss auf sein eigenes Schaffen. Sieht man diese Filme dann, ist man zumeist irritiert: Wenig scheint seinen fein-ironisch-minimalistischen Werken ferner zu liegen als diese Exzesse aus kitsch-prall-verwegenen Stilisierungen und Vulgär-Popismen. Einmal aber wollte auch Weerasethakul ganz konkreten Thai-Kult machen und inszenierte gemeinsam mit dem Künstler Michael Shaowanasai diesen Abenteuerfilm: Im Zentrum steht die Shaowanasai-Schöpfung Iron Pussy, ein genderbending superhero und eine Hommage an Petchara Chaowarat, die selbstmörderisch mutig frisierte Ikone der Thai-Seventies. Das Ergebnis ist ein kunterbuntes, schrilles, stilecht von vorne bis hinten durchsynchronisiertes Stück Trash-Kunst-Video-Kino vom Subversiv-Hysterischsten. Ein verkanntes Meisterwerk! (R.H.) (filmmuseum)

Details

Michael Shaowanasai, Krissada Terrence, Darunee Kritboonyalai, Jutharat Attakorn, Varin Sachdev
Apichatpong Weerasethakul, Michael Shaowanasai
Apichatpong Weerasethakul, Michael Shaowanasai

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken