The Brood

CAN, 1979

Horror

Ein winterlicher Horrorfilm, in dem die Manifestationen des Unbewussten greifbar werden.

Min.83

Dr. Hal Raglan, Autor des Buches "The Shape of Rage", betreibt Psychoplasmatik. Er ermutigt seine Patienten, ihre unterdrückten Emotionen an die Oberfläche zu lassen - als Narben, Striemen, eitrige Auswüchse. Sein Musterpatient ist Nola Carveth, eine Frau voller Hass auf ihre Eltern und ihren entfremdeten Ehemann Frank. Als ihre kleine Tochter mit blauen Flecken von einem Besuch im Somafree Institute zurückkehrt, beginnt Frank die Vorgänge in der Klinik näher zu untersuchen, während eine Gruppe kleiner, unheimlicher (aus Nicolas Roegs Don't Look Now importierter) Zwergenkinder Schrecken in Toronto verbreitet. The Brood ist einer von Cronenbergs persönlichsten und unmittelbarsten Filmen (er selbst betrachtet ihn als Aufarbeitung seiner vorhergehenden Scheidung) und ein wesentlicher Fortschritt in Schauspiel und narrativer Verdichtung. Der Film schwankt zwischen puritanischen Ängsten und dramatischer Neugier beim Blick auf "something to terrible to face". Filmmuseum
Länge:90 min

  • Schauspieler:Oliver Reed, Samantha Eggar, Art Hindle, Cindy Hinds

  • Regie:David Cronenberg

  • Kamera:Mark Irwin

  • Autor:David Cronenberg

  • Musik:Howard Shore

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.