The Investigator (A nyomozó)

A nyomozó

H, 2008

Drama

Auf den ersten Blick ist Tibor Malkáv ein gewöhnlicher Mittdreißiger mit ernsthaften Kommunikationsschwierigkeiten. Er ist eine genaue und stille Person. Obwohl er nicht wirklich reich ist, kann er sich alles leisten, was er möchte. Er ist von seinem Job nicht finanziell abhängig, doch ist er gerne forensischer Pathologe.

Min.107

In einem der Stockwerke des Krankenhauses, in dem er arbeitet, liegt seine Mutter mit einem Rückenmarkstumor. Seine Mutter ist Malkávs einzige Verwandte, und auch wenn sie sich nicht besonders viel zu sagen haben, verspricht er ihr, dass er sie nicht sterben lassen wird. Jedoch kann die Operation nur in Schweden durchgeführt werden und ist für Malkáv kaum bezahlbar. Eines Tages sitzt eine einäugige Person, die sich selbst als Zyklop vorstellt, an Malkávs Esstisch und macht ihm ein Angebot: Falls Malkáv eine ihm unbekannte Person ermordet, kommt der Zyklop für die Operationskosten auf. Malkáv akzeptiert das Angebot. Ein paar Tage später bringt er die Person, die er nie zuvor getroffen hat, um. Doch schon bald stellt sich heraus, dass das der größte Fehler seines Lebens war. Zwei Tage später erhält Malkáv einen von seinem Opfer verfassten Brief. Szirmai muss diesen am Tag seines Todes aufgegeben haben. Im Brief steht, dass er Malkáv treffen möchte, weil er herausgefunden hat, dass sie beide denselben Vater, den sie nie kennen gelernt haben, haben. Und so beginnen die Nachforschungen, in denen der Mörder herauszufinden versucht, wer sein Opfer war.

  • Schauspieler:Sándor Terhes, Katalin Várnagy, Zoltán Tamási

  • Regie:Attila Galambos

  • Kamera:Máté Herbai

  • Musik:Lászlo Melis

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.