The Potted Psalm (Programm: Amos Vogel - Ausgewählte Kurzfilme 2)

 USA 1946
Kurzfilm 24 min.
film.at poster

Ein Grashalm, ein Feld, eine Stadt, ein Grabstein mit der Inschrift «Mother» und einer darauf kriechenden Raupe, eine Spirale, eine männliche Büste, ein Mann, der in ein Schaufenster blickt. Ein surrealistischer Film in französischer Tradition: Assoziationen, Träume, tiefenpsychologische Zusammenhänge. Dabei geht es um die Uneindeutigkeit von Bildern und deren Bedeutung, die abhängig ist von der Interpretation der Zuschauer. Geboren 1913 in Modesto, Kalifornien. Realisiert mit Mothers Day (1948) einen weiteren Klassiker des Avantgardefilms, bis er sich in den 1950er Jahren ganz dem Schreiben widmet. Geboren 1905 in Oakland, Kalifornien. Arbeitet in den 1920er Jahren als Zeitungsreporter, danach als Maler und Bildhauer in Paris. Von den 1950er Jahren an lebt er in Kalifornien als erfolgreicher Autor und Dokumentarfilmemacher.

(Text: Viennale 2004)

Details

James Broughton
James Broughton, Sidney Peterson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken