The Saga of Anatahan

 J 1953

Anatahan

Drama, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 92 min.
7.50
film.at poster

"Anatahan" erzählt von 38 japanische Soldaten und einer Frau, die das Ende des Weltkriegs auf der Dschungelinsel Anatahan versäumen

Sternbergs letztes Meisterwerk, entstanden in einem Land, das seine stilisierten Kinostücke in den 1950er Jahren mehr zu schätzen weiß als Amerika und Europa zusammen. 38 japanische Soldaten und eine Frau, die das Ende des Weltkriegs auf der Dschungelinsel Anatahan versäumen, um sieben Jahre lang, verrückt gemacht vom Fieber des Eros, in einem archaischen Sexual- und Machtprivatkrieg übereinander herzufallen: die Hölle, das sind wir.

Die Dialoge werden japanisch hervorgestoßen, der Kommentar, von Sternberg gesprochen, ist allem Naturalismus zum Trotz englisch. Das Flugzeug ein Spielzeugmodell, die Wolken gemalt, Anatahan im japanischen Studio mit verpflanzten Zedern und lackierten Blättern errichtet. Dies sei, so Sternberg, ein völlig abstrakter, artifizieller Film, mit dem einzigen Makel, dass man das Meer nicht künstlich simuliert habe. (H.T.)

Details

Negishi Akemi, Suganuma Tadashi, Sawamura Kisaburo, Nakayama Shôji, Josef von Sternberg (Erzähler)
Josef von Sternberg
Josef von Sternberg nach einem Roman von Maruyama Michiro

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken