The West (SFO) / Wagonmaster

 USA 2000
Western 85 min.
film.at poster

John Fords stillster Western, ein gelassenes, gleichsam volksliedhaft gegliedertes Reiseepos.

Weitgehend auf Dynamik verzichtend, erzählt Wagon Master vom Treck einer Mormonengruppe durch die Bergwüste von Utah. Ford ist an Heroisierung nicht interessiert; in plastischen Schwarzweißbildern entwickelt er seine Ballade in der ihm ganz eigenen Verquickung von Ruhe und Humor. Reiter vor Wolken, Wagen in einer Welle aus Fels. Euphorischer Aufbruch, ein Bad im Fluss, Square Dance, Begegnungen mit Navajos, Wanderschauspielern, Outlaws. Ohne einen Hauch von Angestrengtheit variiert John Ford sein Grundthema - die gebrochene, geprüfte Sehnsucht nach Heimat. (Harry Tomicek)

Details

Ben Johnson, Joanne Dru, Ward Bond, Harry Carey Jr., Jane Darwell
Gerard Holthuis / John Ford
Frank S. Nugent, Patrick Ford

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Auf nach Westen
    Eine selten gezeigte Rarität unter den John-Ford-Filmen. Inhaltlich gehört er in die schier endlose Reihe von „Wagen westwärts“. Es gibt keine großen Helden - John Wayne hat wie auch alle großen Filmstars Urlaub - nur die vielen aufrechten, tatkräftigen Männer und Frauen der Prärie. Ford stellt Mormonen und Gaukler neben friedlichen Indianern in den Mittelpunkt des Trails. Also eine Minderheit, die sich selbst als Outcasts fühlen. Und damit es auch noch etwas Spannung gibt, kommt noch ein Vater mit seinen missratenen Söhnen dazu. Ford nimmt sich ausgiebig Zeit, zahlreiche Figuren mit viel Empathie und Detailgenauigkeit zu schildern. Dabei sorgen solche Appelle wie z.B. ’Mormonen fluchen nicht’ für Situationskomik.
    Es passiert nicht viel, nur was halt so auf einem Zug nach Westen üblich ist. Hier kommen sich zwar auch Männlein und Weiblein etwas näher, aber ohne den finalen Happy End-Kuss. Dafür gibt’s viel Musik und typischen Gesang.