The Winslow Boy (1948)

 GB 1948
Drama 117 min.
7.80
film.at poster

Nach einem authentischen Fall - dem Archer-Shee Case - und einem Bühnenstück inszeniert, fesselt der Film durch gediegene Atmosphäre sowie aufgrund seiner feinen Dialogregie, vorgetragen von exzellenten Darstellern.

England 1912: Der junge Seekadett Ronnie Winslow, Sohn eines Bankbeamten, wird zu Unrecht bezichtigt, von einem Kameraden fünf Schilling gestohlen zu haben, und muss die Marineschule verlassen. Sein Vater - von der Unschuld des Sohnes überzeugt - riskiert sein Vermögen, um vor dem Gerichtshof mit Hilfe eines brillanten Anwalts die Unschuld des Jungen zu beweisen.

Nach einem authentischen Fall - dem Archer-Shee Case - und einem Bühnenstück inszeniert, fesselt der Film durch gediegene Atmosphäre sowie aufgrund seiner feinen Dialogregie, vorgetragen von exzellenten Darstellern. Das Team hinter der Kamera - um Produzent Anatole de Grunwald - kam für diesen einen Film zu Korda, da sie bei ihm mehr Freiheiten hatten als zuvor bei Kordas Konkurrenten J. Arthur Rank, dessen Team für Künstler weniger Verständnis aufbrachte. THE WINSLOW BOY ist ein klassischer Korda-Stoff, von dem Publikum wie Kritik begeistert waren. Für die Sunday Times: »one of the best British films of the year.« (rf)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Robert Donat, Margaret Leighton, Cedric Hardwicke, Basil Radford, Kathleen Harrison, u.a.
Anthony Asquith
Anthony Asquith, Terence Rattigan, Anatole de Grunwald nach dem Theaterstück von Terence Rattigan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken