Trilogie: Die Badenden / Die Liebenden / Abendmahl

 A 2003
22 min.
film.at poster

Nach Die Badenden und Die Liebenden bildet Abendmahl den Abschluss einer Trilogie, die sich mit dem Auslöschen von Erinnerungen beschäftigt: Die Badenden lässt eine vergnügt im Swimming-Pool badende Frau in den sich zersetzenden Körnern des Urlaubsfilms verschwinden. In Die Liebenden verwandelt sich ein alter Super-8-Pornofilm in eine tödliche Liebesgeschichte. Zu Beginn von Abendmahl: ein Stillleben mit Trauben und Äpfeln, eine Frau aus einem 60er-Jahre-Home-Movie beim genussvollen Essen, ein Kaffeekränzchen, ein Spaziergang im Wald. Die chemische Bearbeitung lässt die alten Filmaufnahmen zunehmend zu Gemälden erstarren. Wie bei einem von Hand gekurbelten Projektor werden die Bilder ratternd vorangetrieben, geraten ins Stocken und führen schließlich zum letzten Abendmahl in eine Kirche. (Johannes Hammel) Teil des Kurzfilmprogramms The Influence of Light

(Text: Viennale 2005)

Details

Johannes Hammel
Heinz Ditsch

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken