Turandot

2002

Musikfilm / Musical

Dirigent: Valery Gergiev

Min.125

Komponist: Giacomo Puccini

Solisten: Gabriele Schnaut, Robert Tear, Paata Burchuladze, Johan Botha, u.a.
David Pountneys Regiekonzept von "Turandot", realisiert bei den Salzburger Festspielen 2002, basiert auf dem Gedanken, dass die fatale Verquickung von rasantem technischen Fortschritt und inhumanen politischen Systemen eine fundamentale Bedrohung aller menschlichen Werte darstellt. Das Individuum erscheint nicht nur in seiner Freiheit, sondern sogar in seiner Existenz von einer seelenlosen, roboterhaften Administration ständig bedroht, wird von einer gewalttätigen Masse absorbiert oder gar eliminiert. Doch in der Schlussszene wird der Wandel von einer unmenschlichen zu einer humanen Gesellschaft deutlich.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.