Twen Hitparade

 GB 1961

It's Trad, Dad!

Komödie, Musikfilm / Musical 78 min.
6.30
film.at poster

Richard Lesters erster Film ist fast
so lustig wie A Hard Day's Night und enthält fast so viele
Gags pro Einstellung wie sein Beatles-Film, und im Übrigen auch
eine Menge erstaunlicher Kameratricks. Das Tempo ist flott, die Haltung
ist zynisch, und nicht einmal das behäbige Schauspiel von Craig
Douglas und Helen Shapiro kann den Fortgang der Handlung verlangsamen.
Douglas und Shapiro spielen zwei Teenager, die eine Pop-und-Jazzshow
auf die Beine stellen, um zu verhindern, dass Pop und Jazz aus ihter
Stadt verbannt werden. Von den Auftritten, die während der Show
zu sehen sind, ist der von Del Shannon bei weitem der wichtigste.
Die traditionellen Jazzperformer - darunter Mr. Acker Bilk, Kenny
Ball und The Temperance Seven - sind alle sehenswert, auch wenn sie
nicht gerade höllisch losrocken. Man sollte unbedingt auf Lesters
Kameraarbeit, eine Art Trockenübung für A Hard Day's
Night, achten. (Bruce Eder)

Das Drehbuch kam aus dem Nichts. Milton Subotsky, der Produzent, schickte
es mir, achtzehn Seiten oder so. Ich sagte: «Es ist ein interessantes
Treatment. Wenn ihr eine erste Drehbuchfassung habt, lasst es mich
wissen. Und er sagte: «Das ist das Drehbuch.» Also machte
ich es. (...) Ich meine, es waren keine Ideen in dem Drehbuch. Es
waren buchstäblich keine da. Alles, was jetzt drinnen ist, stammt
von mir. Das musste so sein, denn es war ja eigentlich kein Drehbuch.
Es war nur: «Lasst uns die Show gleich hier machen, Kinder!»
Einfach so. (...) Ich hatte jeden Tag drei Musiksequenzen zu drehen.
Da musste man einfach durch. Ich ging zu Milton und sagte: «Es
gibt da diesen neuen Tanz, den Twist, und wir könnten die Ersten
sein, die ihn in einem Film haben. Siehst du eine Möglichkeit?
Wir könnten nach New York fliegen und einen Tag lang drehen.»
Er sagte: «Okay, wenn du deinen Flug selbst bezahlst.»
Und das tat ich dann auch. (Richard Lester)

Details

Helen Shapiro,Craig Douglas,Chubby Checker,John Leyton,The Paris Sisters,Sounds Incorporated,The Dukes of Dixieland,Chris Barber and His Band with Ottilie Patterson,Mr. Acker Bilk and His Paramount Jazz Band,Kenny Ball and His Jazzmen,Terry Lightfoot and His New Orleans Jazz Band,Bob Wallis and His Storyville Jazz Men,The Temperance Seven,Gene Vincent,Brook Brothers,Gary «U.S.» Bonds,Gene McDaniels,Del Shannon,David Jacobs,Peter Murray
Richard Lester
Norrie Paramor,Ken Thorne,
Gilbert Taylor,
Milton Subotsky,

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Der OldieMusik-Fun
    40 Jahre lang habe ich auf den Großen Moment gewartet, den Film wieder genießen zu dürfen. Ich liebe auch bis heute die Helen Shapiro,
    Del Shannon, John Leyton und die anderen aus der Era. Eigentlich sind sie alle, musikalisch betrachtet, bis heute unerreichbar.
    Klar: meiner Meinung nach:-)
    Grüsse.
    Georg.S.