Una Moglie in Pericolo

 I 1939
90 min.
film.at poster

Wiener Maskeraden, wie ein Italiener sie sich so vorstellt.

Wiener Maskeraden, wie ein Italiener sie sich so vorstellt. Der Gatte muss unerwartet länger arbeiten - diplomatische Post; eilig, wichtig, versteht sich -, ein alter Freund begleitet die Frau Gemahlin an seiner Statt zu einem Maskenball, auch, weil er dort eine andere Bezaubernde zu treffen hofft. Der Rest ist kultivierte Wirrnis, denn: Wie bei solchen Anlässen üblich, mutieren dumme Verwechslungen rasch zu unangenehmen Gerüchten mit argen Skandalpotenzial ... Eher ein Nebenwerk Neufelds, das primär wegen seines Österreich-Bildes den hiesigen Besucher heiter zu stimmen mag: Wien ist, wenn am Anfang kurz der Steffl zu sehen ist, in einem Nachclub Ungaröses erklingt und Menschen dazu wild fuchtelnd tanzen, und sich mittendrin die Diplomatie in schieren Mummenschanz auflöst. Der Rest ist telefoni bianchi aus dem Einheitspreisladen, mit eigenwillig stockenden Darstellerleistungen. (om)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Marie Glory, Antonio Centa, Carlo Lombardi, Laura Solari, Guglielmo Barnabò u.a.
Max Neufeld
Ferruccio Biancini und Alfredo Vanni
Anchise Brizzi
Ferruccio Biancini und Alfredo Vanni

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken