Une partie de campagne / Essais acteurs / Un tournage à la campagne

 
film.at poster

Spätestens in dem Augenblick, da sich in Une partie de campagne das Fenster öffnet, aufs Flirren des Lichts, die Bäume im Wind und die lachenden Frauen auf der Schaukel, stellt sich Gewissheit ein: einer der schönsten Filme der Welt. Die Stimmungen wechseln wie Spiegelungen auf Wellen.

Eben ist man in einer Komödie, gleich darauf in einer melancholischen Liebesgeschichte, und mitten in die Farce hinein tut sich ein Gemälde mit Gleitbewegungen von Wasser, Schilf und Wolken auf. (H.T.) Fast 60 Jahre nach dem Dreh montieren Claudine Kaufmann und Alain Fleischer weitere Partien der Landpartie.

Das Filmemachen, der Prozess, das Material ist nun der Star, und wenn Renoir selbst einmal die Klappe schlägt oder einer der illustren Assistenten durchs Bild flitzt, dann ist das der Wind der Geschichte und des Kinos. Ein Programm, nach dem man alles über das Kino weiß. (R.H.)

Une partie de campagne

1936/46

s/w

Frz. OmdU

Länge: 40 min.

Essais acteurs

Filminfos:

Regie: Jean Renoir

Montage: Claudine Kaufmann

1936/94

s/w

Frz. OF

Länge: 15 min.

Un tournage à la campagne

Filminfos:

Regie: Jean Renoir

Montage: Alain Fleischer

1936/94

s/w

Frz. OF

Länge: 85 min.

Details

Jean Renoir

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken