Valie Export - Kurzfilme

AvantgardeKurzfilm

Die Kurzfilme bilden einen möglichen Querschnitt durch die Film- und Videoarbeit von Valie Export.

Nüchtern die Lust; das Selbstportrait in bewusster Verwandlung und Ausgesetztheit; die Kritik an der medialen Berichterstattung und ihren bewusstlosen Konsumenten; die familiäre Abhängigkeit und die Gefangenschaft der Kinder; das strukturelle Interesse an Zeit und Raum und die Möglichkeiten des Bewegtbildes, die Wahrnehmung zu verschieben, zu erweitern; das Statement zum Zustand der Welt, ausnahmsweise als schrille Komödie inszeniert; das Dokumentarische mit dem Seriellen verbunden in einer Untersuchung der Stadt und des privaten Lebensraumes; und schließlich als einer der Höhepunkte: Syntagma, der EXPORTs unnachahmliche Vielfalt an Techniken mit ihren feministischen und aktionistischen Inhalten verbindet. (BBU)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.