Vandalen

 CH 2008
Drama, Kurzfilm 17 min.
5.80
film.at poster

Sebastian und Johannes sind im Graffiti daheim. Beide malen seit Jahren und sind aktive Tagger. Doch über diese gemeinsame Leidenschaft hinaus verbindet sie eine tiefe Liebe zueinander. Das weiß allerdings kaum jemand in ihrem Viertel, und schon gar nicht in der Sprayer-Szene. Als die attraktive Tika auftaucht, fühlt sich Sebastian von ihr mehr als nur angezogen und erliegt der Versuchung, Zweisamkeit endlich öffentlich zu leben. Johannes fühlt sich verraten und haut ab. Sebastian erkennt, wen er wirklich liebt, und setzt alles dran, Johannes zurückzubekommen ...
Simon Steuri entwirft in seinem Diplomfilm ein Plädoyer, diese Liebe zu leben, ohne dabei die andere Leidenschaft, das Sprayen, zu verraten - eine Gratwanderung, denn die Graffiti-Community gilt nicht als besonders 'queer friendly'. So geht es um individuelles Glück und um den Kampf dafür, in einer Gemeinschaft, die dieses nicht zulassen will. (Barbara Reumüller)

Details

Jonas Ullmann, Nils Althaus, Franziska Schläpfer, Bardo Eicher, Alvaro Lobsiger, Yanik Müller
Simon Steuri
Bit-tuner
Sergio Cassini
Simon Steuri

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken