Vers.augt

2011

AvantgardeKurzfilm

Entstanden 2011 aus etwa 1500 farbigen Zeichnungen auf A4 Zeichnung und Animation.

Min.6

Frei von moralischen Geboten träumt das Auge von bunten Ausschweifungen.
Das Auge ist als Leitmotiv, als roter Faden konzipiert. In spielerischen, grotesken und absurd humoresken Darstellungsformen werden Lebens- und Liebesentfaltungen im Zeichentrick lustvoll entwickelt.
Metamorphosen die den Prozess des Entstehens, des Entwickelns und des Vergehens beschreiben.
Wie geht man mit "Andersheit" und Irritation um, die zum Beispiel im "Vertieren" mancher Abschnitte symbolisiert werden?

Tone Fink: "Meine gezeichneten Erzählungen sind "formerfindungsverliebt" und oft aus einem "Stehgreiftrieb" herausgesprudelt."

  • Regie:Tone Fink

  • Kamera:Hubert Sielecki

  • Autor:Tone Fink

  • Musik:Werner Kodytek

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.