Vikings: Bruderzwist im Hause Lodbrok

History Channel

Ohne den charismatischen Ragnar Lodbrok (Travis Fimmel) fühlt sich die fünfte Staffel von "Vikings" fast wie ein Neustart der Serie an. Schon die Frage "Who will rise?" in den Teasern der am 29. November startenden Staffel sagt alles: Der Bruderzwist im Hause Lodbrok wird immer augenscheinlicher. Spätestens nachdem Ivar (Alex Høgh Andersen) seinen Bruder Sigurd in einem Wutanfall ermordet hat, werden die unterschiedlichen Interessen der Söhne von Ragnar und Aslaug deutlich. Wer wird sich als neuer Wikingerführer durchsetzen?

Teaser-Trailer: "Vikings", Staffel 5

Schwelender Konflikt zwischen Ivar und Ubbe

Ivar gerät nicht nur mit seinem Halbbruder Bjorn, Ragnars Erstgeborenem, immer mehr in Konflikt, weil er sich an Lagertha für den Tod seiner Mutter Aslaug rächen will. Bjorn will seine Raubzüge ins Mittelmeer fortsetzen, während Ivar England verwüsten will. Auch zwischen Ivar und seinen Brüdern Ubbe und Hvitserk kriselt es: Denn Ubbe will wie sein Vater Ragnar nicht nur Krieg führen, sondern auch neues Land für die Wikinger gewinnen und dauerhaft besiedeln.

Interviews mit "Vikings"-Autor Michael Hirst und "Ivar"-Darsteller Alex Høgh Andersen:

Interviews mit "Vikings"-Autor Michael Hirst und "Ubbe"-Darsteller Jordan Patrick Smith:

Neuer Gegenspieler: Kriegerbischof Heahmund

Mit dem Kriegerbischof Heahmund (Jonathan Rhys Meyers) taucht ein neuer Gegenspieler bei den Attacken der Wikinger auf England auf. Damit ist klar, dass England auch in der fünften Staffel von "Vikings "ein zentraler Schauplatz bleiben wird.

Interview mit "Vikings"-Autor Michael Hirst und "Heahmund"-Darsteller Jonathan Rhys Meyers:

In der sechsten Staffel könnte sich der Schauplatz von Vikings jedoch auf den Osten Europas ausweiten: Vikings wird um eine 6. Staffel verlängert

Erwin Schotzger

Kommentare