VIS 14: Eröffnung

 
Kurzfilm 90 min.
film.at poster

Ein Überraschungsfilm, ein musikalisches Live-Erlebnis, Preisträgerfilme und Weltpremieren - und dann auch noch Harmony Korine!

Diese Eröffnung hat alles, was man sich vom ersten Programm der 11. Festivalausgabe wünschen kann. Ein Musikvideo zu Oneothrix Point Never wird den Abend hymnisch einleiten, eine Weltpremiere des bahnbrechenden Digitalduos Zeitguised ihn beschließen. Dazwischen bestechen zwei preisgekrönte Kurzspielfilme aus China und den USA nicht zuletzt durch ihre humorvolle Perspektive, vertont Richard Eigner ein visuelles Wunderwerk von Bret Battey live, wird Harmony Korine für Gänsehaut sorgen und ein Klassiker von Bert Haanstra auf eine denkwürdige Woche im Jahr 1962 verweisen. Durch den Abend führt einmal mehr die Schauspielerin Tatjana Alexander, die auch mehrere Gäste auf der Bühne des Gartenbaukinos begrüßen wird. Im Anschluss laden dann Vihanna in der philiale, dem Kinofoyer, zum Tanz!

Oneohtrix Point Never - Boring Angel

USA 2013 04 min 18 sec Kein Dialog

Ein Leben im Zeitraffer - allerdings nicht in Realbildern, sondern mit Emoticons. Boring Angel ist der seltene Fall eines Musikvideos, das sich in jeder Sekunde nach der hymnischen Musik richtet und sowohl deren emotionalen Pathos als auch die ironische Reduktion zum Ausdruck bringt.

Regie:
John Michael Boling

Surprise Film

F 2014 07 min Kein Dialog

Als Sneak Preview zeigen wir heuer eine Arbeit, die teils in Wien entstanden ist und deren Macherin eine enge Verbindung zum Festival aufgebaut hat: Wir freuen uns über einen ganz besonderen Überraschungsfilm, der auch in Anwesenheit der Regisseurin präsentiert wird.

Regie:
M. S.

La lampe au beurre de yak (Butter lamp)

China/F 2013 15 min Tibetisch

Sehenswürdigkeiten, Disney-Figuren, tropische Inseln - die Hintergründe, die ein Fotograf in einem tibetischen Dorf für Familienporträts anbietet, passen meist so gar nicht zu den traditionsbewussten Menschen davor. Ein preisgekrönter Reisebericht zwischen Träumen und Erinnerungen.

Regie:
HU Wei

CLONAL COLONIES

GB 2011 06 min 56 sec Kein Dialog

Zwei Jahre lang hat Bret Battey an seiner animierten Klonkolonie - einer Gruppe von genetisch identischen Einzelteilen, die vegetativ miteinander verbunden sind - gearbeitet. Das Ergebnis ist überaus detail- und temporeich und prädestiniert für musikalische Live-Interpretationen.

Regie:
Bret Battey

Michael S., versammelt

A 2013 02 min 36 sec Deutsch

Die Filmdosen stapeln sich, der Keller wurde kurzerhand zum Kino umfunktioniert, die Liebe zu Super 8 und Co. stellt alles andere in den Schatten: Steven Swirko schuf ein melancholisch-liebevolles Kurzporträt eines leidenschaftlichen Filmsammlers und Cineasten in Berlin.

Regie:
Steven Swirko

Snowballs

USA 2011 04 min Englisch

Wenn ein dezidiert anti-kommerziell eingestellter Filmemacher (Kids, Spring Breakers) von einer Modefirma freie Hand für einen Werbefilm bekommt, sind Kontroversen vorprogrammiert: Snowballs ist eine vierminütige Fieberfantasie, radikal, irritierend, provokant und ziemlich creepy.

Regie:
Harmony Korine

Person to Person

USA 2014 18 min Englisch

Nach einer Party liegt eine fremde Frau bei Benny am Boden und macht auch nach ihrem Aufwachen keine Anstalten wieder zu gehen. Ganz im Gegenteil. Ein lakonisches Rütteln an Alltagsgewohnheiten, auf 16mm mit Vintage-Charme gedreht und völlig zurecht bei der Berlinale prämiert.

Regie:
Dustin Guy Defa

Zoo

NL 1962 11 min Kein Dialog

Wer beobachtet hier eigentlich wen? Bert Haanstras legendäre Doku, 1962 Teil der Internationalen Kurzfilmwoche in Wien, setzt Menschen und Tiere im Amsterdamer Zoo mit versteckter Kamera und viel Humor in Bezug. Ein Meisterwerk der punktgenauen Montage zum jazzigen Soundtrack.

Regie:
Bert Haanstra

Unstill Life

D/USA 2014 02 min 40 sec Kein Dialog

In den 3D-Animationen des bahnbrechenden Kunst- und Designstudios Zeitguised verschwimmen die Grenzen zwischen Kunst, Mode, Architektur und Werbung. Unstill Life dekonstruiert die suggerierte Perfektion von professioneller Werbefotografie bis zu deren völliger Kenntlichkeit.

Regie:
Zeitguised (Henrik Mauler, Jamie Raap)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken