We Did What Had To Be Done

DE, 2018

Dokumentarfilm

Interviews mit nordirischen Frauen im Zeitraum von 2009 bis 2017.

Min.90

Dieser Film basiert auf fünfzehn Interviews mit nordirischen Frauen, die wir im Zeitraum von 2009 bis 2017 geführt und zusammengestellt haben. Sie erlebten den Konflikt als Befreiung aus den Rollen, die ihre Gemeinschaften für sie vorgesehen hatten. Eine Befreiung, die sich im Laufe des Friedensprozesses Schritt für Schritt wieder zu ihrer Ausgangssituation zurückentwickelte. Ihre Namen sind – anders als die Namen ihrer männlichen Mitstreiter und Genossen – nicht im öffentlichen Narrativ des Konflikts zu finden. Diese Dokumentation möchte ihre Geschichte erzählen. (Friederike Berat und Ulrike Ertl)

  • Regie:Friederike Berat, Ulrike Ertl

  • Kamera:Alison Miller, Friederike Berat

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.