Wie das Leben so spielt

 USA 2009

Funny People

Tragikomödie 18.09.2009 146 min.
6.40
Wie das Leben so spielt

Starkomiker George Simmons, der nur noch ein Jahr zu leben hat, nimmt einen unerfahrenen Stand-Up-Kollegen unter seine Fittiche.

Adam Sandler und Judd Apatow sind die Drahtzieher des vergnüglichen Dramas über die seltsame Zweckgemeinschaft zweier Stand-Up-Comedians. Neben Sandler und dem "Beim ersten Mal"-Star Seth Rogen spielen Jason Schwartzman ("Darjeeling Limited"), Leslie Mann ("Beim ersten Mal"), Eric Bana ("München"), Jonah Hill ("Superbad") und Rapstar RZA die Hauptrollen.

Als der erfolgreiche Starkomiker George Simmons (Adam Sandler) erfährt, dass er in weniger als einem Jahr an einer unheilbaren Blutkrankheit sterben wird, wird ihm klar, dass er so ziemlich alles außer Freunde und einen echten Sinn im Leben hat. Bei einem Auftritt in einem Club trifft er auf den jungen und noch unerfahrenen Stand-Up-Kollegen Ira (Seth Rogen) und gewinnt ihn kurzerhand als seinen gut bezahlten Opening-Act, Assistenten, Schützling und irgendwie auch als besten Freund.

Mit dem typischen Apatow-Witz und etwas mehr Drama als gewohnt begibt sich "Wie das Leben so spielt" auf eine melancholisch überdrehte Suche nach Freundschaft, Humor und all den anderen Dingen, die im Leben zählen.

Details

Seth Rogen, Adam Sandler, Leslie Mann, Ken Jeong, Jason Schwartzman u.a.
Judd Apatow
Michael Andrews, Jason Schwartzman
Janusz Kaminski
Judd Apatow
UPI

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Selten....
    .... so einen "langen" Mist gesehen. Tut mir leid lieber Adam - Du bist ein viel talentierter Mann, aber Schuster bleib bei Deinen Leisten. Halb Hollywood und irgendwelche B Promis (Sarah Silvermann, Eminem, Eric Bana, etc.....) in einen Film einzubauen wo ca. 200x Fu** und sonst irgendwelche komischen Dialoge vorkommen reicht ev. für den Durchschnittsamerikaner aber versandet hier in eine Kinoausdauerschlacht.

    Für Pärchen kann ich nur eines raten - der schlechteste Film von Hugh Grant hat mehr Gefühl & Emotion wie dieser. Wenn man lachen will schaut man sich Hangover an. Das hier ist reine Geldvernichtung.

    Film ab....

  • einfach zu lange
    User Comment von http://www.snogels.info

    Wir haben den Film gestern in der Sneak-Preview gesehen. Die fing um 22:30 Uhr an. Raus kamen wir wieder nach 1 Uhr. Aber nicht, weil so lange Werbung, bzw. Vorschau kam. Der Film geht ewig: 146 Minuten! Gegen Ende wurde das ganze Kino unruhig.

    An sich ist der Film sehr unterhaltsam. Die Mischung aus Komik und Tragik funktioniert in der ersten Hälfte des Film sehr gut. In dieser ersten Hälfte kämpft die Hauptperson George Simmons gegen den Krebs. Dafür heuert er auch den Möchtegern-Comedian Ira an, der für ihn Witze schreiben und auch sonst Handlanger für ihn spielen soll. Sie freunden sich an und dann kommen die normalen Hochs und Tiefs einer Freundschaft.

    Die zweite Hälfte des Films zieht sich aber wie Kaugummi. In dieser will George Simmons seine Ex-Verlobte wieder zurück gewinnen. Sie hatte ihn vor 12 Jahren verlassen, weil er untreu wurde und ist nun mit einem Kerl verheiratet, der auch nicht besser ist. Die Gags in der zweiten Hälfte zünden allerdings nicht mehr so gut. Die Tragik kommt hier auch nicht so gut durch: Eine potenziell tödliche Krankheit ist nunmal schlimmer als eine verflossene Liebe, die einen nicht mehr zurück will...

    Insgesamt gesehen ist der Film aber durchaus sehenswert. Gerade auch für Pärchen: Für die Jungs sind die vielen Witze, die sich unterhalb der Gürtellinie abspielen, und für die Mädels gibt's Adam Sandler. Gutes Sitzfleisch sollte man aber schon mitbringen.