Wir sind alle erwachsen

 F/SE 2008

Les grandes personnes

Komödie 03.07.2009 84 min.
5.80
Wir sind alle erwachsen

Zum Geburtstag seiner Tochter Jeanne nimmt Albert sie jeden Sommer in ein anderes europäisches Land mit.

Zum Geburtstag seiner Tochter Jeanne (Anaïs Demoustier) nimmt Albert (Jean-Pierre Darroussin) sie jeden Sommer in ein anderes europäisches Land mit.

Für ihren 17. Geburtstag wählt er eine kleine schwedische Insel aus, davon überzeugt, dort den verlorenen Schatz eines legendären Wikingers zu finden. Aber das gemietete Ferienhaus ist bereits von zwei Frauen besetzt: von Annika (Lia Boysen), der Besitzerin dieses Ortes, und von Christine (Judith Henry), einer französischen Freundin. Die von Albert so sorgsam geplanten Ferien nehmen nun eine ganz andere Wendung, was Jeanne keineswegs missfällt.

Details

Jean-Pierre Darroussin, Anaïs Demoustier, Judith Henry, Lia Boysen, Jakob Eklund, u.a.
Anne Novion
Pascal Bideau
Pierre Novion
Béatrice Colombier, Anne Novion, Mathieu Robin
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Langweiliger Urlaub
    Netter Urlaubsspaß ohne Tiefgang. Ja alle Personen sind wohl mehr oder weniger erwachsen, egal ob jung oder alt. Und es geht nur um das eine. Manche zaghaften Versuche enden ohne Erfolg, andere finden eine kurze Erfüllung. Und von alledem bleiben die Akteure ebenso unbeeindruckt wie die Zuschauer. Zwischen all den schönen Frauen bewegt sich Vater Albert (J.P. Darroussin) als kauziger Schrulli. Er soll wohl die einzige, komische Figur sein - quasi als männlicher, eigentlich unattraktiver Gegenpol. Aber auch er bringt kaum Lacher, eher kann er von Mitleid oder Achselzucken begleitet werden. Vielleicht könnte der Titel ja ironisch gemeint sein. Aber auch das stimmt eigentlich nicht. Außerdem ist der Film schwer einzuordnen: er ist weder tragisch noch wirklich komisch Und Lust auf Urlaub in Schweden macht der Film auch nicht, dann doch lieber Sommer vorm Balkon.