Wonderful Day

 (Süd) Korea 2003
Animation 
film.at poster

Die Erde im Jahr 2142. Die letzten Überlebenden haben sich auf eine Insel zurückgezogen

Die Erde im Jahr 2142. In den Tagen der "Wonderful Days" sind die Ressourcen der Welt vollkommen aufgebraucht, große Umweltkatastrophen haben die Menschheit dezimiert. Die letzten Überlebenden haben sich auf eine Insel zurückgezogen und die Stadt Ecoban aufbaut, in der Energie aus der umgebenden schmutzigen Luft gewonnen wird. Ausserhalb der Stadt regiert die Anarchie, den reichen und mächtigen Stadtbewohnern stehen die besitzlosen Ghettobewohner Marrianer außerhalb der Stadt gegenüber. Unter ihnen bildet sich eine Widerstandsgruppe, angeführt vom zwergwüchsigen Moe, dem rabiaten Goliath und dem schlaksigen Zed. Der alte Wissenschaftler Dr. Noah und sein Assistent Shua versuchen unterdessen, geheime Daten über die Technologie der Stadt Ecoban zu beschaffen. Shua trifft bei einer gefährlichen Mission in Ecoban auf seine Jugendliebe Jay, die mittlerweile im Sicherheitsdienst der Stadt arbeitet. Als sie erfährt, dass der Governeur der Stadt die langsam schwindene Luftverschmutzung künstlich durch Entzünden der Ölfelder der Umgebung "auffrischen" will, was den Tod aller Marrianer bedeuten würde, zweifelt auch sie am System...
"Wonderful Days" ist ein knallharter Zukunftsthriller, die Figuren sind wie immer bei Anime handgezeichnet, doch die Szenerien und Maschinen per Computer generiert. Rasante Kamerafahrten, wie etwa bei Verfolgungsjagden mit stylishen Motorrädern und die fetzigen Soundeffekte machen "Wonderful Days" zu einem extremen Kinoerlebnis.

Länge: 87 Min.

Details

Kim Moon-Saeng

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Wow!
    Wonderful Days, ein Titel der den nichtsahnenden Zuschauer auf Kitsch hindenken lässt und ihm ersteinmal denken lässt, "toll wieder ein Anime!" verblüfft von der ersten bis zur letzten Minute. (Ok die letzte Min. ist ein bischen komisch, aber daran gewöhnt man sich wenn man viele Filme aus Korea sieht:-)
    Eine angsteinflößende und doch zugleich interessante Zukunftsvision entführt den Zuschauer in ein eigenes kleines Universum, das sich die Macher des Films damit geschaffen haben. Dieses "Universum" ist mit schönen und vor allem individuellen Charakterzeichnungen , die sich von vielen Animes dieses Genres (Akira, Ghost in teh Shell, Jin Roh) deutlich abheben. Ich gehe hier sogar soweit zu sagen, dass es sich nur bedingt um einen Anime handelt. Über sowas kann man aber streiten^^
    Natürlich lebt ein Film nicht nur von den Charakteren, die hier wie in einem Roman bildgewaltig dargestellt werden und auch so manche Entwicklung durchleben, sondern die Hintergründe welche ja das entscheidende Flair zum Ausdruck geben setzen neue Maßstäbe der Tricktechnik. Moment, "Tricktechnik"? Sind die nicht grendert und fast ausschließlich am Rechner entstanden? JA!^^
    Und genau das ist der Punkt. Ich hasse Filme die zuviel Computereffekte benutzen. Dennoch haben die Macher von Wonderful Day einen "perfekten" Mittelweg gefunden, die gerenderten Hintergründe mit den Figuren verschmelzen zu lassen. Diese Synthese aus Zeichnung und 3D-Modeling hat bisher nie so gut funktioniert wie hier und selbst ich kann nicht meckern. Ein Negativbeispiel wäre hierzu Titan A.E., den ich zwar schon ganz anständig umgesetzt finde, aber technisch einfach viel zu übertriebene Lichtefeckte, die den eh schon weniger anspruchsvollen Zeichnungen den Glanz raubten.

    Es ist sehr schade dass ein so grandioser Film so wenig Aufmerksamkeit in unseren Landen bekommt. Ich bin zufällig darauf gestoßen als ich für ein Fachreferat bei Google das Suchwort "wonderful" eingab. Zwar habe ich die DVD-Hülle schon einmal im Kaufhaus in meiner Hand gehalten aber da darauf keinerlei Ausschnitte des Films zu sehen sind und ich nicht gern die Katze im Sack kaufe, blieb mir dieser tolle Film leider noch ein halbes Jahr verborgen.
    Naja ich kauf ihn mir jetzt und kann das an viele, denen Titel wie Akira, Ghost in the Shell, Jin Roh, Metropolis, BLA!M gefallen haben oder überhaupt die an Endzeit mit Science Fiktion Anstrich Gefallen finden, nur wärmstens empfehlen.

    SalvA

    Toll beschrieben
    Hi,
    naja ich hab auch"Wonderful Day" zufällig entdeckt, hab mir ein eine DVD(ALIVE) ausgeliehen, und unter Trailer war auch "Wonderful Day".
    Da ich mich sowieso für Animes interessiere, bin ich total beeindruckt von dem Trailer gewesen.
    Schade halt, so spät entdeckt. Naja immerhin jetzt.
    Aufjedenfall hast du es gut beschrieben, APPLAUS.
    Frage 1:wo hast du den Film gesehn bzw. entdeckt??
    Frage 2:wie stehst du so gegenüber Animes??

    bis dann, mfg Falken