Yejing (Night Scene)

 China 2003
Drama 73 min.
film.at poster

Der Film Night Scene ist der außergewöhnliche Versuch, sich einem großen Tabu innerhalb der chinesischen Gesellschaft zu nähern, der illegalen homosexuellen Prostitution. Zwischen Dokument und Fiktion findet Cui Zien die verschiedensten Zugänge, sich mit den jungen Männern zu beschäftigen. So sind es einerseits reale Gigolos in Parks und Clubs, die hier über sich und ihre Arbeit erzählen, aber auch Schauspieler, die Stricher spielen, oder junge heterosexuelle Männer, die sich im Gespräch vorstellen, homosexuelle Prostituierte zu sein. Für Night Scene filmten wir Gigolos und ihre Zuhälter, die für die Kamera aus ihrem Leben erzählten. Manche von ihnen übernahmen aber auch Rollen im Film und spielten sich damit sozusagen selbst. Damit wollten wir das tatsächliche Leben und den Alltag der Männer in einen realistischeren Zusammenhang stellen. Dieses Spiel zwischen Fiktion und Realität bauten wir noch weiter aus, indem wir einige unbekannte junge Männer baten, uns ihre Vorstellung vom Leben eines Strichjungen zu schildern. Verständlicherweise wurden wir auch immer wieder zurückgewiesen. Einige echte Gigolos weigerten sich schlichtweg, gefilmt zu werden: Zum einen aus Angst, weil sie fürchteten, dass unser Film von der Polizei begutachtet und als Beweismittel für ihre Straftaten eingesetzt werden könnte. Zum anderen aus Scham, weil sie fürchteten, dass sie ihre Verwandten und Freunde sehen könnten. Sogar einige professionelle Schauspieler lehnten eine Rolle als Gigolo ab: manche, weil sie ein derartiges Leben einfach nicht nachvollziehen wollten. Andere, weil sie besorgt waren, dass eine Rolle als Gigolo ihr Image beim Publikum und damit ihre Karriere zerstören würde. Night Scene ist ein Film, der Elemente des Dramas, des Dokumentarfilms, des Interviewfilms und der Reportage beinhaltet. (Cui Zien)

(Text: Viennale 2004)

Details

Gao Yang, Liang Hao Bin, Qiao Bin, Ge Ying Han
Zi'en Cui
Zhang Jian
Zhang Huilin, Yuan Deqiang
Cui Zien

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken