Zählung der Wildhasen

Prebroyavane na divite zaytzi

Bulgarien, 1973

Komödie

Min.69

Eines Tages kommt der bornierte Bezirksvorsteher Asenov in ein kleines Dorf. Er hat die Aufgabe, alle Wildhasen in der Gegend zu zählen. Er befiehlt allen Männern des Dorfes, ihre alltägliche Arbeit liegen zu lassen und sich an der Zählung zu beteiligen. Wer sich dieser Arbeit nicht anschließt, dem drohen disziplinarische Maßnahmen. Natürlich ist jeder Dorfbewohner von der Unsinnigkeit dieser Aufgabe überzeugt, nicht einmal Asenov weiß so recht, was zu tun ist. Er hilft sich, indem er Gruppen einteilt und jeweilige Abschnittsbevollmächtigte und Verantwortliche innerhalb der Gruppen benennt. So bringt er seine Arbeiter dazu, sich selbst zu kontrollieren. Als die Suche beendet wird, hat sich nicht ein Hase blicken lassen, dafür sind aber sämtliche Kraut- und Gemüsegärten zertrampelt. Asenov ist nichtsdestotrotz stolz darauf, die ihm aufgetragene Aufgabe erledigt zu haben. - Das Dokumentarische an dem Film ist auch gleichzeitig das Grotesk-Satirische. (Text: Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Itsak Fintsi, Filip Tirfonov, Nikola Todev, Evstati Stratev, Todor Kolev

  • Regie:Eduard Zahariev

  • Autor:Georgi Mi¿ev nach seiner gleichnamigen Novelle

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.