Zazie dans le metro

1960

Die frühreife Zazie verbringt 36 Stunden in Paris und erlebt allerhand Lustiges und Makaberes.

Die absurde Welt der Erwachsenen, gesehen mit den Augen eines frühreifen Kindes: Die kleine Zazie entdeckt 36 Stunden lang Paris; die Metropole zeigt sich als Großstadtdschungel voller Helden, Bösewichter und Clowns, voller lustiger und makaberer Ereignisse.

Lexikon des Internationalen Films

  • Schauspieler:Catherine Demongeot, Philippe Noiret

  • Regie:Louis Malle

  • Kamera:Henri Raichi

  • Autor:Louis Malle, Jean-Paul Rappeneau, nach dem Roman von Raymond Queneau

  • Musik:Fiorenzo Carpi, André Pontin

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.