Zwei Monde und ein Olivenbaum

 Syrien 2001
Independent 
film.at poster

Ein Lied über Schmerz, Freude, Hilflosigkeit und die Sehnsucht, höher und höher zu fliegen.

Ein Lied über Schmerz, Freude, Hilflosigkeit und die Sehnsucht, höher und höher zu fliegen. Dort oben sind zwei Monde: Ein Mond im Wind und ein Mond im Regen; im wolkigen und klaren Himmel; über Berge und Täler. Von der tiefsten Liebe bis zur höchsten Brutalität. Die zwei Monde sind zwei Kinder und der Olivenbaum ist ein junges Mädchen. Die Seele dieses Mädchens ist so gross wie das Grän eines Olivenbaumes und der Geschmack seiner Früchte und die Wärme der Sonne.

Erschöpft und müde hißt sie die Heimatflagge und singt die Hymne. Über die zwei Monde; diese strahlen eine Vision von Liebe, Treue und Selbstlosigkeit aus.

Details

Assaad Fadda, Norman Assaad, Nahed Halabi, fqez Abu Dan, Rania Halut, Nibal Jazairi, Ali Madarati, Hussam Eid
Abdullatif Abdulhamid
Abdullatif Abdulhamid

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken