Min.132

Was an diesem Film als Erstes auffällt, ist seine bemerkenswerte formale Stringenz. Bereits der Titel lässt auf eine mathematische Form der Annäherung schließen, und tatsächlich folgen Cynthia Madansky und Angelika Brudniak in ihrem ersten langen Dokumentarfilm einer exakt geplanten Dramaturgie.
Bei ihrer Rundreise entlang der türkischen Grenze haben die beiden Filmemacherinnen nicht nur türkische Grenzstädte zu allen acht Nachbarstaaten besucht, sondern auch deren jeweiliges Gegenüber: Es sind scheinbar unbedeutende Städte oder gar Bergdörfer in Anatolien, an der Schwarzmeerküste oder am Balkan, zwischen denen Grenzen verlaufen, die unmittelbar das Leben der Menschen bestimmen, sie trennen und dennoch als zusammen gehörig erscheinen lassen. An jedem der insgesamt sechzehn Schauplätze zeigen die Filmemacherinnen aber nicht nur Alltag und Arbeit der Menschen, sondern formen aus den zahlreichen Erzählungen, die ihnen im Lauf ihrer Reise zugetragen werden, eine weitere, nicht minder spannende - eine Geschichte, die von der Gegenwart erzählt.

  • Regie:Angelika Brudniak, Cynthia Madansky

  • Kamera:Angelika Brudniak, Cynthia Madansky

  • Autor:Angelika Brudniak, Cynthia Madansky

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.