13/P8: Abenteuer Extrem

 
Dokumentation 
film.at poster

VERTRIDERS: THE LINE

AT 2012, Johannes Mair, 11 min, OF Deutsch

Diesmal begleitet Hannes Mair die Innsbrucker "Vertrider" auf ihrem alpinen Projekt in die Südtiroler Dolomiten. Eine schmale Linie definiert ob ein Grat mit dem Mountainbike fahrbar ist oder nicht!

EXPOSED TO DREAMS

IT 2012, Alessandro Filippini, Marianna Zanatta, 24 min, OF Italienisch mit UT in Deutsch

Simone Moro, der großartige italienische Bergsteiger aus Bergamo strebt danach seine Träume zu leben. Fast immer gelingt es aber im Frühjahr 2012 kommt es anders. Simone Moro plante den Gipfel des Mount Everest und den des benachbarten Lhotse in einer Begehung zu verbinden. Simone, berühmt für Winterbegehungen an 8000ern entscheidet sich am Everest auf 7.500m zur Umkehr. In einer endlosen sich kaum bewegenden Schlange von "All-Inclusive-Abenteurern" feststeckend kehrt er um, wissend um die Bitterkeit, die damit verbunden war. Berühmte Bergsteiger wie Maio Curnis, Konrad Anker, Gerlinde Kaltenbrunner und andere reflektieren mit Simone Moro über die Entwicklungen des Alpinismus im Himalaya.

HANUMAN AIRLINES - FLY OVER EVEREST

NP 2011, Hamilton Pevec, 28 min, OF Englisch mit UT in Deutsch

Babu, ein junger nepalesischer begeisterter Kajak-Fahrer, möchte unbedingt mit einem Paragleitschirm vom Gipfel des Everest fliegen. Er hat allerdings noch nie einen Berg bestiegen und ist auch nie geflogen. Lapka Sherpa ist ein erfahrener Everest Bergführer. Sein Traum ist es, mit dem Kajak den Ganges von der Quelle bis zur Mündung zu befahren. Er kann allerdings nicht schwimmen. Babu und Lapka nützen ihre unterschiedlichen Fähigkeiten. Erfolgreich besteigen die beiden den höchsten Berg der Welt, heben ab und stellen einen neuen Welt-Höhenrekord für freies Fliegen auf.
Dieser Film hat zahlreiche Preise gewonnen und die beiden Helden wurden 2012 von National Geographic zu den Abenteurern des Jahres gewählt!

Der zerfallene Berg - die Petit Dru Nordwand

AT 2012, Tom Dauer, Gerald Salmina, Jochen Hemmleb, Günther Göberl, 52 min, OF Deutsch

Die Veränderlichkeit des Berges wird im Film zur Metapher für Entwicklung und Veränderung. Der Engländer Andy Parkin und der Amerikaner Steve House haben - wie der Berg - nach Abstürzen starke Veränderungsprozesse erlebt. Andy Parkin fand über die Kunst eine neue Ausdrucksform und einige Jahre nach dem Unfall begann er wieder zu klettern. Steve Houses Veränderung war wie ein Wandel der in seinem Wesen stattfand, er entwickelte sich von einem hauptsächlich auf sich selbst bezogenen Individualisten zu einem Mentor für junge Bergsteiger. Beide steigen nun gemeinsam durch die Nordwand der Petit Dru.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken