13/V8: Jochen Hemmleb - Austria 8000

 
Dokumentation 120 min.
film.at poster

Ging es um die Besteigung der höchsten Gipfel der Welt, waren von Anfang an österreichische Bergsteiger ganz vorne dabei. Der Versuch von Heinrich Pfannl und Viktor Wessely am K2 1902 war erst die dritte Expedition zu einem Achttausender überhaupt. Während der "Eroberungszeit" nach dem Zweiten Weltkrieg wurden fünf der vierzehn Achttausender von Österreichern bestiegen - so viel wie von keiner anderen Nation.

Einzigartig der Alleingang von Hermann Buhl am Nanga Parbat, menschlich berührend der Geniestreich des "Nicht-Bergsteigers" Herbert Tichy mit Sepp Jöchler und Sherpa Psang Dawa Lama am Cho Oyu, fortschrittlich der "Semi-Alpinstil" mit Biwak von Sepp Larch, Fritz Moravec und Hans Willenpart am Gasherbrum I und schließlich visionär der konsequente Verzicht auf einheimische Hochträger am Broad Peak von Fritz Wintersteller, Marcus Schmuck, Kurt Diemberger und Hermann Buhl.

Auch die Zeit der "neuen Pioniere" wurde von Österreichern maßgeblich geprägt, allen voran von Peter Habeler mit seiner Besteigung des Gasherbrum I im Alpinstil und der Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoffgerät. Heute reichen die Spuren österreichischer Bergsteiger an den höchsten Bergen bis zum international beachteten Erfolg der Oberösterreicherin Gerlinde Kaltenbrunner, die als erste Frau ohne Sauerstoffgerät auf allen vierzehn Achttausendern stand.

Beim 20. Bergfilmfestival spricht der Autor und Alpinhistoriker Jochen Hemmleb über sein 400 Seiten starkes Buch Austria 8000 - eine historische Rückblende und aktuelle Bestandsaufnahme von 110 Jahren österreichischer Bergsteigergeschichte an den welthöchsten Gipfeln. Nach einer ca. 25 minütigen historischen Einführung diskutieren die österreichischen Höhenbergsteiger Peter Habeler, Georg Bachler und Peter Wörgötter sowie die Bergjournalistin Gertrude Reinisch die gegenwärtige Bedeutung der Achttausender für das Bergsteigen.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken