4628 Meter hoch auf Skiern (Besteigung des Monte Rosa mit Skieren)

 D 1913
Stummfilm, Kurzfilm, Dokumentation 10 min.
film.at poster

Im März 1913 entstand der erste Skifilm unter der Mitwirkung von Arnold Fanck.

Man kletterte mit Kameras und Skiern vom Rhonetal auf den über 4000 M. hohen Monte Rosa, um dann wieder herunterzufahren. Die Dramaturgie des Films wiederholt die Tour: Aufstieg, Gipfelsieg und Abfahrt. Man sieht Bergsteiger, wie sie über Spalten und Eiswände klettern, rasten, Holz hacken, Skier wachsen und Schnee holen. Nichts, was nicht auch Fotografen ähnlich festgehalten haben würden. Den Unterschied machten die unzähligen Panoramenschwenks aus. Wie Allgeier später selbstironisch anmerkte, konnte es davon aus Freude über das neue Aufnahmegerät nicht genug geben.

Details

Arnold Fanck, Hans Rohde, Deodatus Tauern
Sepp Allgeier
Sepp Allgeier

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken