A Mother Brings Her Son To Be Shot

IE, 2017

Dokumentation

Min.84

Seine Lieblingswaffe sei ein Beil, erklärt der 12-jährige Kevin der Filmemacherin Sinead O’Shea zu Beginn der erschütternden Doku. Für ihn und seinen traumatisierten älteren Bruder Philip gehören Gewehre und Gewalt zum Alltag in dem republikanischen Ghetto in Derry, Nordirland. Obwohl 1998 der Krieg offiziell endete, kommt es immer noch zu blutigen Ausschreitungen zwischen den unionistischen Protestanten und nationalistischen Katholiken.

O´Shea erzählt die Geschichte einer Mutter, die ihren Sohn paramilitärischen Gruppen auslieferte, die ihn als Bestrafung für seine Drogenabhängigkeit anschossen. (AS)

  • Regie:Sinéad O’Shea

  • Autor:Sinéad O'Shea

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.