A - Der Film

 J 1997
Drama, Dokumentation 136 min.
6.70
film.at poster

Da ist ja das Monster: "Aum
Shinrikyo" (Aum = Religion der
höchsten Wahrheit) hat er seine
Sekte genannt und seinen Anhänger
befohlen, einen Anschlag
auf die Tokioter U-Bahn zu verüben.
Nahezu blind (welch eine
Metapher: Blind für...) hat Shoko
Asahara sich als Seher geriert
und seine ihm blind folgenden
Jünger manipuliert. Jeden Abend
im Fernseher Bilder des Bösen:
Die sind nicht wie wir! Nein,
nein!

Wir schreiben das Jahr 1995.
Sechs Monate nach dem Giftgasanschlag
überzeugt Regisseur
Mori Tatsuya den Sprecher
der Aum-Shinrikyo-Sekte, ihm
für einen Dokumentarfilm als
Auskunftsperson zur Verfügung
zu stehen, die Lücke zwischen
der abscheulichen Tat und der
abscheulichen Medienhetze zu
finden. Akari Hiroshi erweist sich
als ebenso freundlich wie beharrlich.
Wenn er lächelt (und er
lächelt meist), ist es schwer, ihn
sich als Fanatiker vorzustellen.
Und doch ... Über die Ambivalenz
des Erschreckenden und
dessen Wahrnehmung.
Ist es mit den Todesurteilen
gegen den Sektengründer und
dessen mordende Handlanger
getan? Sind sie nur die Fehler im
perfekten System Japans?

Details

Mori Tatsuya

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken