Abschied ein Leben lang

 A 1999
Drama 91 min.
film.at poster

"Ein Geschenk an uns 'Nachgeborene', denen in Familie und Schule der Zugang zum dunkelsten Kapitel österreichischer Geschichte oftmals verstellt wurde und zum Teil noch verstellt wird", nannten die Initiator/innen das Gedenkprojekt Verlorene Nachbarschaft, das im Herbst 1998, 60 Jahre nach der Zerstörung der Synagoge, realisiert wurde. Gleichzeitig verband man damit auch die Hoffnung, "dass die, die zu uns kommen, ihre ehemalige Heimat nicht mehr nur aus der Sicht der Vertriebenen sehen müssen." Drei dieser Vertriebenen holte die Filmemacherin Käthe Kratz, Mitinitiatorin des Projekts, vor die Kamera. (...) Vergangenheit und Gegenwart fließen ineinander, sodass der Film den Verlust, den diese drei Personen erleiden mussten, auch als Verlust für die heutige Generation begreifen lässt. (Produktionsmitteilung)

Details

Anne Keleman, Curtis Brown, Gerda Lederer-Heim
Käthe Kratz
Alexander Zelminsky, Erich Zeisl, Nurit Hirsch
Bernd Neuburger, Astrid Heubrandtner, Peter Freiß
Käthe Kratz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken