Aferim!

2015

Drama

Ein politischer Balkanwestern über gesellschaftliche Schranken, den Umgang mit Minderheiten und Nationalismus.

Min.105

Carfin ist auf der Flucht. Er ist Roma und Leibeigener. Und wird beschuldigt, die Frau seines Bojaren verführt zu haben. Gejagt wird er vom Gendarmen Constandin sowie dessen Sohn, die auf ihrem bizarren Ritt durch eine verkommene Welt unter anderem mit Menschen verschiedener Nationalitäten und unterschiedlichen Glaubens sowie dem derben Humor der Landbevölkerung konfrontiert werden. Ob Christen oder Juden, Ungarn, Türken, Russen oder Rumänen - einzige Gemeinsamkeit scheinen in der Walachei um 1835 wechselseitige, mit Feindseligkeit beladene, Vorurteile gewesen zu sein. Während Constandin Ausflüchte in alten Weisheiten sucht, versinkt sein Sohn angesichts des multiethnischen Wirrwarrs in Sprachlosigkeit. Radu Jude schafft es mit seiner auf Liedern und historischen Dokumenten beruhenden, in vielen Szenen durchaus amüsanten, aber zugleich auch erschreckend brutalen Parabel, die dunkle Vergangenheit seiner Heimat sowie die Abgründe menschlichen Handelns in schaurig-schönen Schwarzweißaufnahmen zu vergegenwärtigen.
Der Film wurde von The Hollywood Reporter als rumänische Antwort auf "12 Years A Slave" gefeiert und unter anderem mit dem Silbernen Bären für die beste Regie in Berlin ausgezeichnet.

IMDb: 8.1

  • Schauspieler:Teodor Corban, Mihai Comănoiu, Toma Cuzin, Luminița Gheorghiu u

  • Regie:Radu Jude

  • Kamera:Marius Panduru

  • Autor:Radu Jude, Florin Lăzărescu

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Aferim!

1/2