All the Little Animals

 GB 1998
Drama, Literaturverfilmung 112 min.
7.10
film.at poster

Die erste und bislang einzige Regiearbeit von Jeremy Thomas beruht auf einem Roman von Walker Hamilton.

All the Little Animals erzählt die Geschichte des jungen Bobby, der nach einem Verkehrsunfall in seiner Kindheit mit einer geistigen Behinderung bei seiner Mutter lebt. Als diese unerwartet stirbt, soll Bobby das florierende Londoner Kaufhaus der Familie seinem brutalen Stiefvater De Winter übertragen. Bobby weigert sich und flieht nach Cornwall, wo er dem geheimnisvollen Mister Summers begegnet, der einer höchst ungewöhnlichen Arbeit nachgeht: Mit einer kleinen Schaufel bewaffnet marschiert Summers durch die Landschaft und begräbt überfahrene Tiere am Straßenrand. Bobby findet bei Summers ein neues Zuhause, doch De Winter hat noch eine Rechnung mit ihm offen. Obwohl 1998 entstanden, atmet All the Little Animals den kritischen Geist seiner Ende der Sechziger Jahre entstandenen Vorlage - durchaus in positivem Sinn. Der Film übernimmt zwar tendenziell die Zivilisations- und Konsumkritik Hamiltons (so fungiert der glatzköpfige Kapitalist De Winter als das personifizierte Böse), verlagert sein Interesse jedoch auf die Entwicklungsgeschichte Bobbys, der erst durch die Begegnung mit dem anderen Außenseiter, Mister Summers, zu sich selbst findet. Doch die Idylle der englischen Landschaft will sich in Summers' bescheidener Hütte nicht so recht einstellen: Denn es liegt in der Natur des Glücks, dass es nur kurz währt, und die Menschen zu hassen und die Tiere zu lieben bedeutet nicht dasselbe.

(Text: Viennale 2011)

Details

John Hurt, Christian Bale, Daniel Benzali
Jeremy Thomas
Eski Thomas, Walker Hamilton

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken