And thereafter II

 Südkorea/USA 2006
Dokumentation 56 min.
film.at poster

Nach dem mehrfach prämierten And Thereafter setzt der Dokumentarfilmemacher seine Untersuchung über dieses Verhältnis zwischen Südkorea und den USA fort und besucht zu diesem Zweck Ajuma, eine ehemalige Prostituierte, die nun in New Jersey lebt. Nach anfänglichem Zögern öffnet sich Ajuma dem Regisseur und erzählt aus ihrem Leben: über ihre Beweggründe, ihr Heimatland zu verlassen und nach Amerika zu kommen, über das Einleben in die neue Umgebung und über die schwierige und konfliktreiche Begegnung mit der neuen Familie. And Thereafter II ist jedoch zugleich auch ein selbstreflexiver Film, wenn sich Lee die Frage stellt, inwieweit er Ajuma Glauben schenken kann oder falsche Erwartungen in ihr weckt. And Thereafter II erzählt die Geschichte der Südkoreanerin Ajuma, die wie zehntausend andere Frauen seit dem Ende des Koreakriegs einen US-Soldaten heiratete. Zumeist willigten die Frauen in die Ehe ein, um der kriegsbedingten Armut zu entkommen, in der Hoffnung auf ein Leben in Wohlstand in den USA. Doch die Realität sah, wie Hosup Lee bereits im ersten Teil seiner als Trilogie geplanten Studie And Thereafter feststellen musste, anders aus. Ich sehe das Verhältnis zwischen dem amerikanischen Soldaten und der koreanischen Ehefrau als Mikrokosmos für die ungleiche Beziehung zwischen den USA und Südkorea: Seit ich 1998 mit der Arbeit an diesem Projekt begonnen habe, traf ich mehrere hundert Frauen, die amerikanische GIs geheiratet hatten. Verteilt über die ganzen Vereingten Staaten, halten diese Frauen ihre Vergangenheit geheim und weigern sich, über ihre früheren Leben zu sprechen. Während einige es zu Erfolg und Ansehen geschafft haben, wartete auf die meisten jedoch nur großes Unglück. Aber was sie alle teilen, ist ihre Isolation in der Gesellschaft. Ajuma ist eine von ihnen. (Hosup Lee)

(Text: Viennale 2007)

Details

Hosup Lee
Yungho Na
Hosup Lee
Hosup Lee

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken