Anders als die anderen

 D 1919
Drama, Stummfilm 51 min.
6.70
film.at poster

An der Beziehung zwischen dem Konzertgeiger Paul Körner und seinem Studenten Kurt Sivers stellt Oswald kunstvoll die Vielschichtigkeit gesellschaftlicher Ächtung von homosexuellen Paaren dar.

In einer Reihe von so genannten Aufklärungsfilmen, die Ende der zehner, Anfang der zwanziger Jahre entstanden, war Richard Oswalds ANDERS ALS DIE ANDEREN weltweit der erste Film, der engagiert gegen den deutschen § 175 Stellung bezog.

Dr. Magnus Hirschfeld, damaliger Leiter des Instituts für Sexualwissenschaft in Berlin, stand dem Regisseur nicht nur als medizinischer Berater zur Seite, sondern übernahm auch im Film die Rolle des aufklärerischen Mediziners, der in seinen Vorlesungen Verständnis für das »Dritte Geschlecht« erweckte. Schon bei der Filmpremiere, am 28.5.1919 in Berlin, gab es heftige Kontroversen ob der klaren Darstellung des Themas. Rechtskonservative und nationalistische Kreise nahmen den Film als Anlass zur Propaganda für die Wiedereinführung der Zensur und bezeichneten ihn mehrmals öffentlich als »Schmutzfilm«. (Barbara Eichinger)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Conrad Veidt, Fritz Schulz, Anita Berber, Reinhold Schünzel, Leo Connard, Alexandra Wiellegh, u.a.
Richard Oswald
Magnus Hirschfeld, Richard Oswald

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken