Angriff auf den Traum

 D, Mexiko, Guatemala 2006

Asalto al Sueno

Dokumentation 82 min.
film.at poster

Tausende Menschen verlassen täglich Mittelamerika. Mit dem Grenzübertritt nach Mexiko begeben sie sich auf eine der gefährlichsten Migrationsrouten der Welt.

Tausende Menschen verlassen täglich ihre verarmten Länder Mittelamerikas, um in die USA zu gelangen. Mit dem Grenzübertritt im Norden Guatemalas nach Mexiko begeben sie sich auf eine der gefährlichsten Migrationsrouten der Welt. In einem kleinen Grenzort im äußersten Süden Mexikos versuchen die Migranten auf einen Güterzug aufzuspringen, der sie bis an die US-Grenze bringen soll. Doch die 5000 km lange Strecke schafft kaum jemand. Bereits am Beginn der Reise werden sie Opfer der Überfälle von Jugendbanden und korrupten Grenzbeamten, fallen ermüdet vom Zug oder werden gefangen genommen, tagelang eingesperrt und abgeschoben.

Nur mit einer kleinen Digitalkamera ausgerüstet, begibt sich der deutsche Regisseur Uli Stelzner in ANGRIFF AUF EINEN TRAUM in diese kleine Grenzregion. Er begleitet die Migranten am Rande der Bahnhöfe beim zermürbenden Warten auf den Zug, beobachtet tägliche Übergriffe bewaffneter Grenzeinheiten und trifft Frauen, Männer und Kinder, die die traumatischen Erlebnisse ihrer Odysseen schildern.

In der Geschichte des Migranten Noé aus El Salvador spiegelt sich schließlich das ganze Drama an dieser neuen Südgrenze der USA. Seine Agonie zeigt auf tragische Weise Anfang und Ende, Hoffnung und Scheitern des Amerikanischen Traums.

Details

Uli Stelzner, Fernando Vargas

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken