Argentinian Lesson

 Polen 2011

Argentyńska lekcja

Dokumentation 
film.at poster

Für den achtjährigen Janek bringt die Übersiedelung seiner Familie von Polen in ein Dorf im Norden Argentiniens viele neue Eindrücke. Dort, wo seine Mutter künftig Polnischunterricht geben soll, findet er eine ihm völlig unbekannte Welt vor, zwischen einer neuen Sprache, Mate mit Eis und einer Schule mitten im Regenwald. Zaghaft entwickelt Janek eine Freundschaft zu der ebenfalls polnischstämmigen, 11-jährigen Marcia, die ihren Eltern bei deren Geldnöten helfen will, indem sie Ziegel aus Lehm formt. Außerdem muss sie sich um die Medikamente ihrer gewalttätigen Mutter und um die Versorgung ihrer Brüder kümmern. Mehr und mehr nimmt Janek am Leben Marcias teil, die ganz eigene Vorstellungen davon hat, ihre Familienprobleme zu lösen: Sie will ihren Vater finden, der in einer hunderte Kilometer entfernten Reisplantage arbeitet.

Argentinian Lesson kann als eine Art Roadmovie gelesen werden, das in der Kindheit beginnt und im realen Leben, in der Welt der Erwachsenen endet - eine Geschichte der Reife. Regisseur Wojciech Staroń zeigt diese Reise in intensiven Bildern voller Wärme und Poesie. Besonders bemerkenswert ist auch, dass die Grenzen zwischen Dokumentar- und Spielfilm zeitweise völlig zu verschwimmen scheinen. Der Film ist in der Nachfolge von Starońs Siberian Lesson (1998) entstanden.

Details

Wojciech Staroń
Wojciech Staroń

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken