Article 58/4

1996

Dokumentation

KGB-Geheimakte und die Aussagen von Zeitzeugen ergeben ein Bild von der Geschichte der Zionistenbewegung in der frühen Sowjetunion

Min.56

Der Israeli Pinchas Schatz macht sich auf, das Schicksal seines Großvaters, eines Anführers der Zionistenbewegung in der ehemaligen Sowjetrepublik Estland zwischen den zwei Weltkriegen, zu erforschen. Begleitet von seiner Mutter Margalit, der Tochter seines Großvaters, reist er nach Estland, wo im Sommer 1995 KGB-Archibe und den Fall betreffende Geheimakten Publik gemacht wirden. Aus diesen und aus Aussagen anderer Zeugen rekonstruiert Schatz ein weitgehend unbekannt gebliebenes, tragisches Kapitel der Geschichte der Zionistenbewegung in der frühen Sowietunion.

  • Regie:Pinchas Schatz

  • Kamera:Yehuda Sar Israel

  • Autor:Pinchas Schatz

  • Musik:Rafi Persky

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.