Aschenputtel goes Pangmo

 2003
Dokumentation 42 min.
film.at poster

Tara Krajanek, das Kind österreichischer Auswanderer, ist in Indien aufgewachsen und lebt ein Leben außerhalb der indischen Gesellschaft.

Von ihrem Heimatort Bodhgaya im Bundesstaat Bihar, einem der ärmsten Staaten Indiens, reist Tara in den Himalaya, wo sie ein Nonnenkloster besucht und den dort lebenden Nonnen Englischunterricht gibt. Im 3.800 m hoch gelegenen Spiti-Tal, an der Grenze zu Tibet, leben die Nonnen in einer Lebensgemeinschaft außerhalb der Dorfgesellschaft und versuchen ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Gemeinsam mit Tara bereiten sich die Nonnen auf die bevorstehende Kalachakra und den damit verbundenen Besuch des Dalai Lamas vor. Der Film versucht eine Antwort auf die Frage zu geben, was diese beiden Lebenskonzepte am Rand der indischen Gesellschaft miteinander verbindet und wie das Leben in einer Grenzregion aussieht, die auf der einen Seite von ihrer ursprünglichen tibetischen Kultur abgeschnitten und auf der anderen Seite von der modernen indischen Kultur beeinflusst ist.

Details

Wolfgang Rebernik

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken