Auf ewig und einen Tag

 D/USA 2006
Drama 179 min.
6.60
Auf ewig und einen Tag

Ausgehend von den Terroranschlägen des 11. September erzählt der zweiteilige Fernsehfilm von der ungewöhnlichen Freundschaft zweier Männer.

Jan (Heino Ferch), ein deutscher Investment-Banker, kann nicht glauben, dass sein Geschäftspartner und Freund Gregor (Fritz Karbptot ist, gestorben beim Attentat auf das World Trade Center.

Der zeitgeschichtliche Hintergrund des Films reicht bis in die 70er Jahre zurück. Er beschreibt die bundesrepublikanische Wirklichkeit in Rückblenden von den Vietnamkriegprotesten bis hin zur Stunde der "New Economy" in den 90er Jahren.

Details

Heino Ferch, Fritz Karl, Claudia Michelsen, Henry Hübchen
Markus Imboden
Christian Jeltsch

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken