Frühling in Palästina

 Palästina/Deutschland 1928

Aviv be'erez Israel

Dokumentation 64 min.
film.at poster

Bilder vom Aufbau der Jüdischen Heimstätte": Entstanden als
Auftragsarbeit für den Palestine Foundation Fund, war dieser
Dokumentarfilm in den 20er Jahren eines der wichtigsten
Propagandamittel der zionistischen Bewegung.

Ben-Dov's Dokumention ist ein früher zionistischer Film aus Palästina. Er zeigt Bilder vom Aufbau einer modernen Infrastruktur und vom Leben in den Städten, schildert Szenen der Festtage und der Arbeit in den Dörfern. Der Film entstand als Auftragsarbeit für Keren Kayemeth Le-Israel (KKBpund Keren Hayessod, den zwei großen zionistischen Gründungsfonds. In den zwanziger Jahren galten Bilder vom Aufbau der jüdischen Heimstätte als eines der wichtigsten Propagandamittel der zionistischen Bewegung. (df)
Ein großes künstlerisches Werk, erzählt ZOT HI HA'ARETZ, der erste Tonfilm in Palästina, in beeindruckenden Bildern über fünfzig Jahre Geschichte der Pioniere in Palästina, seit die frühen Zionisten im Jahr 1882 nach Rishon Letzion kamen. Dramatische Szenen, Spielfilmsequenzen werden mit Dokumentarmaterial von AGA-Wochenschauen und solchem, das ursprünglich von dem Regisseur Ya'ackov Ben-Dov gedreht wurde, gemischt: Mitglieder der jüdischen Legion lesen in ihrer militärischen Uniform von einer Thora-Schriftrolle; neben Sir Herbert Samuel, dem ersten britischen Hochkommissar des Völkerbundes in Palästina, der 1920 im Hafen von Jaffa ankommt, wird die Eröffnungsfeier der Hebräischen Universität Jerusalem auf dem Scopus-Berg im Jahr 1925 gezeigt. Der Sprecher bei dieser Eröffnung ist Lord Balfour, englischer Außenminister und bekannt durch seine "Erklärung" vom 2. November 1917, die dem jüdischen Volk eine nationale »Heimstätte« in Aussicht stellte. (df)

Details

Joseph Gal-Eser [& Yaacov Ben Dov]
M. Lampel
Ya'ackov Ben-Dov, Willy Praeger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken