Babij Jar - das vergessen Verbrechen

Babiy Yar

D, 2003

DramaKriegsfilm / Antikriegsfilm

Die Familie Lerner wird mit mehr als 33.000 Kiewer Juden in die Schlucht von Babij Jar verbracht und ermordet.

Min.112

Im September 1941 nehmen die Nazis Kiew ein. Oberst Blobel bereitet sofort die Deportation und Vernichtung aller Juden vor. Er macht den jüdischen Bürgern glauben, sie werden in den Westen umgesiedelt, tatsächlich plant er, sie in der Schlucht von Babij Jar zu ermorden. Zuerst im Zweifel über die "Gerüchte" überzeugen sie endlich die Erzählungen der drei Flüchtlinge Franca, Jakob und Mundek, deren jüdische Familien in der westlichen Ukraine bestialisch ermordet wurden. Mit Hilfe des Nachbarjungen Stepan Onufrienko begeben sie sich auf die Flucht. Durch Denunziation der Mutter Stefans - die hofft, das Haus ihrer Nachbarn übernehmen zu können - werden die Flüchtenden von der SS schließlich verhaftet. Großvater Lerner wird dabei erschossen, nur Stepan und Franca können entkommen.

IMDb: 6.1

  • Schauspieler:Michael Degen, Barbara De Rossi, Kathrin Saß, Axel Milberg, Evklidis Kiourtzidis Kyriakos

  • Regie:Jeff Kanew

  • Autor:Stephen Glanz

  • Musik:Walter Werzowa

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.