Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

 USA 2005

Be Cool

Komödie, Krimi 01.04.2005 118 min.
5.60
film.at poster

In dieser Fortsetzung von "Schnappt Shorty" sehen wir Chili Palmer (John Travolta) wieder, der Ex-Killer, der sich im Filmbusiness etablieren wollte.

Ex-Geldeintreiber Chili Palmer (John Travolta) hat es geschafft. Als Filmproduzent hat er seinen Traum verwirklicht, jetzt aber braucht er neue Herausforderungen. Besonders reizt ihn die Musikszene, denn hier wimmelt es von Gangstern - hinter den Kulissen und vor dem Mikrofon. Als neuer Manager der Sängerin Linda Moon (Christina Milian) hat er bereits ein Supertalent und mit seiner alten Freundin Edie (Uma Thurman), Besitzerin von NTL-Records, auch eine Plattenfirma am Haken. Doch um Linda zum Star machen zu können, müssen kleine Probleme überwunden werden. Russische Mafiosi, die Edies Mann Tommy umgelegt haben, wollen auch Chili aus dem Weg räumen. Ähnliche Ambitionen verfolgen Manager Raji (Vince Vaughn) und Promotion-Guru Nick (Harvey Keitel). Sie haben mit Linda einen Vertrag und jetzt eine Krise, weil Chili das Papier ignoriert. Und schließlich hat Chili auch noch Musikproduzent SinLaSalle (Cedric the Entertainer) und seine Bad Boys am Hals, die die Sofortbegleichung von Tommys Schulden fordern. In der Summe ergibt das ein Konfliktpaket, das manche in den Wahnsinn, viele in die Flucht treiben würde. Chili aber bleibt cool und zeigt, warum man ihn The Player nennt ...

Details

John Travolta, Uma Thurman, Vince Vaughn, The Rock
F. Gary Gray
John Powell u.a.
Jeffrey L. Kimball
Peter Steinfeld nach Elmore Leonard
20th Century Fox

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • ziemlich langweilig... der kinosessel wird am ende genauso unbequem wie das Sofa von Edie und man fragt sich abwechselnd, wann der film endlich anfängt und wann er aufhört.
    (Aber Aerosmith war gut, das stimmt.)

    ich hau mich ja ab
    du bringst es gut auf den punkt, wie ich mich während des films gefühlt habe... mit den genau treffenden worten. anfangs sagte ich ständig zu meiner freundin, "kommt da noch was", und sie antwortete immer optimistisch "bestimmt"... aber es ist nicht wirklich so. und irgendwann geht man dazu über, drauf zu warten, dass es bald vorbei ist. uma thurman und john travolta haben trotz allem ihre wundervolle ausstrahlung bewahrt, retten können sie den film nicht. harvey keitel wirkt müde. alle anderen sind restlos langweilig. große ausnahme: steven tyler. der auftritt von ihm und aerosmith mit linda auf der bühne sind großartig. das macht wirklich spass. man will mehr davon, will wieder große konzerte sehen. und kapiert in der sekunde, warum aerosmith groß geworden sind. ja, und uma's und john's ausstrahlung sind schon wirklich speziell, und diese junge sängerin ist ein hammer. und der soundtrack sowieso. wirklich gut gemischt. aber etwas fehlt mir, das lied von aerosmith und linda... kann das sein, dass das wirklich nicht auf der cd ist? da heul ich mir die augen aus!


  • well it was ok....hab dacht es geht mehr ums rapbuisness aba hat sich dann doch nur um christina milian dreht..bissl fad aba aerosmith war echt n highlight!really cool!

    so check it out guys!it's worth it!

    Re:
    @ wildgirl

    Ich konstatiere, es ist saucool, wie gekonnt und treffend du deutsch und englisch in deinem Kommentar vermischt.